Angebote zu "Europäischen" (7 Treffer)

Die Erneuerung der heidnischen Antike - Kulturw...
49,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Erneuerung der heidnischen Antike - Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Geschichte der Europäischen Renaissance:Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Geschichte der Europäischen Renaissance Aby M. Warburg

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Florenz 1900
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Florenz ist um 1900 die ´´Hauptstadt der Renaissance´´ und eine der schönsten Städte der Welt: mondänes Reiseziel, Fluchtburg und ästhetisches Utopia für Kunstsinnige aller Art. ´Führer´ durch diese alteuropäische Stadt, die es mit diesem Buch neu zu entdecken gilt, ist einer jener Reisenden ´´ zur Schönheit´´ : der Hamburger Kunsthistoriker Aby Warburg. Aus seinen Briefen und Tagebüchern sowie zahlreichen anderen Quellen zeichnet Bernd Roeck das intellektuelle Portrait und das arkadische Bild des alten Florenz im Umbruch zur Moderne. Sehnsuchtsort - das ist Florenz für viele bis heute. Seelenführer durch dieses Arkadien des 19. Jahrhunderts sind Aby Warburg und seine Frau Mary, deren umfangreiche Tagebücher und wechselseitige Korrespondenz diesem Buch zugrundeliegen: beginnend mit ihrer Liebesgeschichte vor der Kulisse der Stadt sowie Warburgs Renaissance-Studien, die seinen Weltruhm begründen. Zunächst werden wir Zeugen einer Reise in die Vergangenheit - in die Welt der Medici, Leonardo da Vincis und Botticellis. Daneben erleben wir das Florenz der Jahrhundertwende: Reiseziel der amerikanischen Hochfinanz, steinreicher Russen und skurriler Engländer, inspirierender Ort für Maler und Schriftsteller von Degas bis Klee, von Oscar Wilde bis zu Rilke, Isolde Kurz oder Thomas Mann. Der Leser wird in die Läden der Florentiner Kunstsammler und Antiquare geführt, erlebt leuchtende toskanische Abende auf den Terrassen der Villen von Fiesole und Bellosguardo, Theateraufführungen mit der Duse und Isadora Duncan, erhält Zugang zu den eleganten Salons und mondänen Parties der internationalen High Society. Und er sieht eine Stadt, die von den Umbrüchen der Moderne erfaßt und grundlegend verändert wird. Für Italienliebhaber und Italienreisende entwirft dieses souverän erzählte Buch das Florenz-Portrait der letzten Romantiker und die Vorgeschichte der gegenwärtigen Stadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Der besessene Süden
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein im deutschsprachigen Raum noch wenig bekannter großer europäischer Denker wird zurzeit an mehreren Orten Europas wiederentdeckt: der italienische Ethnologe, Geschichtsphilosoph und Religionshistoriker Ernesto de Martino (1908-1965). Es gehört zu seinen wichtigen Leistungen, mit seinem Denken der Magie des Südens einen Möglichkeitsraum geöffnet zu haben, in dem europäische Fragestellungen neu verhandelt werden können. De Martino hat mit seinen Studien zwischen tiefer Religiosität, kultischen Ritualen, Folklore und Zauberei, Heiligem und Archaik die Anthropologie für das wissenschaftliche und philosophische Denken fruchtbar gemacht. Für den ´´Lévi-Strauss Italiens´´ ist dabei die Besessenheit ein zentraler Begriff: sowohl als konkreter Untersuchungsgegenstand, etwa bei dem apulischen Tarentismus, der Tarantelbesessenheit, die sich in der italienischen Tarantella widerspiegelt, als auch als Befragung des ethnografischen Blickregimes, das zur ´´Besessenheit´´ des Fremden (possessione) wird. Ernesto de Martino, Schüler von Benedetto Croce, kann durch seine sozialanthropologischen Studien des europäischen Südens, seiner Analyse symbolischer Formen und Riten, dem Nachweis der Präsenz des Archaischen, in eine Linie mit Denkern wie Ernst Cassirer, Aby Warburg und Sigmund Freud gestellt werden. Die vorliegende erste deutsche Textsammlung zu Ernesto de Martino erweitert den Zusammenhang zwischen Individuation und Besessenheit in kultur- und medientheoretischer Hinsicht. Die hier vorgestellten Beiträge zeigen, wie de Martinos Ansätze heute fruchtbar gemacht werden können und welches tarantelische Verunsicherungspotenzial ihnen innewohnt. Das Projekt TUMULT existiert als Publikation seit 1979 - ursprünglich initiiert im Kreis um Michel Foucault als Zeitschrift in französischer, italienischer und deutscher Version, schließlich in Gestalt einer unregelmäßig fortgesetzten Reihe von Themenbänden, redigiert von deutschen und österreichischen Geistes- und Sozialwissenschaftlern. Die mittlerweile 40 Bände umfassende Reihe trug anfangs den Namen TUMULT - Zeitschrift für Verkehrswissenschaft und wurde zu Beginn der neunziger Jahre in TUMULT - Schriften zur Verkehrswissenschaft umbenannt. In ihrer wechselvollen Geschichte wanderte sie durch insgesamt acht Verlage. Herausgegeben wird die Schriftenreihe von Frank Böckelmann und Walter Seitter. Die Schriftenreihe erscheint ab sofort bei Sonderzahl. Die Mitglieder des Redaktionsrats sind aktuell: Frank Böckelmann, Horst Ebner, Ivo Gurschler, Alexander Klose, Helmut Kohlenberger, Ulrich van Loyen, Michael Neumann, Michaela Ott, Peter Pörtner, Wolfert von Rahden, Christopher Schlembach, Erhard Schüttpelz, Walter Seitter, Hanns Zischler (ambulanter Redakteur).

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.08.2019
Zum Angebot
Alle Wege führen nach Rom
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer heute nach Rom kommt, steht in einer langen Tradition berühmter Besucher, von denen manche ihr Leben lang dort blieben. Ihre Erinnerungen und Zeugnisse übermitteln ein lebendiges Bild der Stadt im Laufe der Jahrhunderte. Rom war die Stadt der Päpste, mit ihrem spirituellen Anspruch und ihrer weltlichen Macht, und ein Sehnsuchtsort der Europäer, wo sich die Spuren der Antike und die moderne Pracht auf einzigartige Weise mischten. Doch zeigte Rom dem aufmerksamen Besucher auch andere Seiten: das bunte Leben von Volk und Klerus, von Künstlern, Frauen und Juden, Kurtisanen und Verbrechern. Achtzehn Begegnungen mit Rom hat Roberto Zapperi aufgegriffen, um uns ein weites Panorama der Wahrnehmung der Stadt zu präsentieren. Ein großes Rombuch von einem der besten Kenner der Geschichte Roms. Erasmus von Rotterdam, François Rabelais, Michel de Montaigne, Thomas Hobbes, Diego Velázquez, Christine von Schweden, Marquis de Sade, August von Goethe, Nicolai Gogol, Aby Warburg u. a. Wer heute nach Rom kommt, steht in einer langen Tradition berühmter Besucher, von denen manche ihr Leben lang dort blieben. Ihre Erinnerungen und Zeugnisse übermitteln ein lebendiges Bild der Stadt im Laufe der Jahrhunderte. Rom war die Stadt der Päpste, mit ihrem spirituellen Anspruch und ihrer weltlichen Macht, und ein Sehnsuchtsort der Europäer, wo sich die Spuren der Antike und die moderne Pracht auf einzigartige Weise mischten. Doch zeigte Rom dem aufmerksamen Besucher auch andere Seiten: das bunte Leben von Volk und Klerus, von Künstlern, Frauen und Juden, Kurtisanen und Verbrechern. Achtzehn Begegnungen mit Rom hat Roberto Zapperi aufgegriffen, um uns ein weites Panorama der Wahrnehmung der Stadt zu präsentieren. Ein großes Rombuch von einem der besten Kenner der Geschichte Roms.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Radykalni: Terror, Hörbuch, Digital, 1, 816min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Rok 2023. Europa powoli traci integralnosc, a wielomilionowa migracja muzulmanów z Afryki Pólnocnej i Bliskiego Wschodu zalewa targany konfliktami kontynent. Uklad z Schengen to przeszlosc, strefy szariatu w najwiekszych metropoliach rozrastaja sie w zastraszajacym tempie, imigranckie getta toczy rak radykalnego islamu. W odpowiedzi do glosu zaczyna dochodzic skrajna prawica. Kuba Polak na wymianie studenckiej w Hiszpanii zakochuje sie w pieknej Arabce, z która spodziewa sie dziecka. Jego szczescie nie trwa jednak dlugo, wybranka pada ofiara zabójstwa honorowego, a on wraz ze swoim przyjacielem Michalem ledwo uchodza z zyciem. Kiedy uprowadzona zostaje partnerka Michala, mezczyzni wraz z jej bratem Krzyskiem, zolnierzem Legii Cudzoziemskiej, ruszaja za mordercami Nawal i porywaczami Moniki. Ich droga przez tetniaca wzbierajaca nienawiscia Europe staje sie dla mlodych ludzi przeprawa przez pieklo. ´´Radykalni: Terror´´ to mroczna wizja Starego Kontynentu, która wcale nie jest tak nieprawdopodobna i odlegla, jak mogloby sie nam wydawac. To historia mlodych ludzi, którzy wkraczaja w zycie, gdy swiat zaczyna trzasc sie w posadach, aby wkrótce runac i zalac wszystkich fala niewyobrazalnego okrucienstwa. To dopiero poczatek. Wojna jest nieuchronna. Ludzie znów beda zabijac w imie Boga... Please note: this audiobook is in Polish. 1. Polish. Marcin Popczynski. http://samples.audible.de/bk/hrcl/000467/bk_hrcl_000467_sample.mp3.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Buch - Orbis pictus
16,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Comenius´ Orbis pictus (Welt in Bildern) sollte in keiner Bibliothek gebildeter Eltern fehlen. Die erste Enzyklopädie für Kinder und gleichzeitig das erfolgreichste Sprachlehrbuch aller Zeiten wird schon 360 Jahre lang herausgegeben und ist noch heute aktuell. Es lehrt die Kinder gleich in mehreren Sprachen auf einmal, richtig zu unterscheiden, zu benennen, die Welt kennenzulernen. Es legt so das Fundament für den staunenswerten Gedankenaustausch, der Europa charakterisiert. Die Auswahl für Kinder ist durch die Illustrationen des bedeutenden tschechischen Künstlers Václav Sokol einmalig. Erstmals wird hier den Bildern ebenso viel Raum gewährt wie den Texten. Als Vorlage diente dem Maler die Ausgabe von 1883, die sein Urgroßvater für den Druck vorbereitet hat. Aus dieser Ausgabe ist auch das Latein als Grundlage aller europäischen Sprachen übernommen. Die neue tschechische und die deutsche Übersetzung wenden sich an heutige Kinder. Das Buch ist für die Jüngsten zum Anschauen gedacht, für die Älteren zum Sprachenunterricht, für Eltern und Großeltern, um mit den Kindern im Buch zu lesen und die Welt der Erkenntnis neu zu entdecken, die ihm der Lehrer der Nationen Johann Amos Comenius (Jan Amos Komenský) erschließt.Komenského Orbis pictus (Svet v obrazech) by nemel chybet v zádné knihovne vzdelaných rodicu. První encyklopedie pro deti a zároven nejúspesnejsí jazyková ucebnice vsech dob vychází jiz tri sta sedesát let a je aktuální i dnes. Ucí deti správne rozlisovat, pojmenovávat, poznávat svet, a to hned v nekolika jazycích najednou. Dává tak základ úzasné výmene myslenek, která charakterizuje Evropu. Výbor pro deti je unikátní ilustracemi význacného ceského výtvarníka Václava Sokola, kdy je vubec poprvé venován stejný prostor obrazum jako textum. Jako predloha malíri slouzilo vydání z roku 1883, které do tisku pripravil jeho pradedecek. Z tohoto vydání je prevzata i latina jako základ vsech evropských jazyku. Nový ceský a nemecký preklad se obrací k dnesním detem. Kniha je urcena nejmensím k prohlízení, starsím k výuce jazyku, rodicum a prarodicum, aby si v knize s detmi cetli a znovuobjevovali svet poznání, který jim ucitel národu Jan Amos Komenský otevírá.

Anbieter: myToys.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot